Indianerparty Bastelidee: indianischer Armschmuck

Wir lieben kreative Aktivitäten. Und wir stellen immer wieder fest, dass Kinder wirklich gerne basteln. Deshalb gibt es bei unseren Partys meistens einen Programmpunkt, bei dem wir gemeinsam mit den Kindern basteln.

Unsere Indianerarmbänder eignen sich sehr gut dafür, denn sie sind ruckzuck gemacht und sehen richtig hübsch aus. Wenn du sie gleich zu Beginn der Party mit den Kindern bastelst, haben alle Indianergäste einen coolen Indianerschmuck für die Party.

Und nach der Party kann jeder sein selbstgebasteltes Schmuckstück mit nach Hause nehmen. Mitgebsel – check 😉

Idee 1: Armreifen aus Klopapierrollen

Wir lieben Upcyclingideen, weil wir es toll finden vermeintlichen Müll zu verwerten und in etwas Hübsches zu verwandeln. Außerdem schonen solche Basteleien den Geldbeutel. Bei unserer ersten Armreifbastelei bekommen eure Klopapierrollen einen ganz neuen Look.

Für die Armreifen brauchst du: Toilettenrollen, Federn, Glitzersteine, zweifarbiges Garn (Bäckergarn), veganes Leder, 1 Schere und Kleber (wenn es schnell gehen soll, am besten mit Heißkleber arbeiten).

Zwei Varianten: einmal mit Federn + Glitzersteine und einmal mit zweifarbigem Garn

Für den Armreifen schneidest du ein Stück einer Toilettenrolle in der gewünschten Armreifbreite ab. Dann bestreichst du die Außenseite der Klorolle mit Kleber und beklebst sie mit veganem Leder. Dann verzierst du sie mit Federn und Schmucksteinen. Wer nicht so viel Glitzer mag, kann die Toilettenrolle alternativ mit zweifarbigen Garn umwickeln. Und dann? Bist du fertig! Wir lieben diese Bastelei, denn sie ist einfach und kann ohne große Vorbereitungen mit den Partygästen umgesetzt werden.

Tipp: Wenn der Arm der Kinder nicht in die schmalen Reifen passt, kannst du die Reifen an einer Stelle aufschneiden und mit Washitape auf die gewünschte Größe fixieren.

Idee 2: Armreifen aus Holzstäbchen

Und wieder geht es um eine Upcyclingidee. Du brauchst naturbelassene Holzstäbchen (z.B. Eisstiele). Wir haben die Umrührstäbchen von Starbucks genommen, weil wir davon noch welche zu Hause hatten (äh.. ja wir nehmen unsere benutzen Kaffeestäbchen immer mit nach Hause und spülen sie. Wir sind eben bekennende Upcycling-Freaks).

Du brauchst: Holzstäbchen, Farbe (z.B. Acrylfarbe), goldene Tattoos, Paracordbänder, Metallickonfetti, Federn, doppelseitiges Klebeband und Kleber.

Stäbchen einweichen und in einem Glas in Form trocknen lassen

Bevor du die Stäbchen verzieren kannst, musst du sie 24 Stunden in Wasser einweichen, damit sie biegsam werden. Dann biegst du sie in eine runde Form. Das geht am besten, indem du sie in den Innenradius eines Trinkglases oder Bechers einspannst. Tipp: Wenn die Armreifen für schmale Kinderarme passen sollen, nimm ein schmales Glas (z.B. ein Kölschglas). Im Glas sollten die Holzstäben weitere 24 Stunden trocknen und aushärten.

Dann kann es mit der Bastelaktion losgehen: Wir haben zwei Varianten für dich. Entweder bemalst du die Armbänder in einem Blau- oder Grünton und verzierst sie dann mit Federn und Schmucksteinen. Oder du stülpst einen Paracordschlauch drüber und verzierst sie anschließend.

Variante 1: Mit Paracord überziehen

Für die Paarcord-Armbänder brauchst du Paracordbänder (klingt irgendwie logisch). Im ersten Schritt entfernst du die weiße Füllung aus den Paracordbändern. Den Paracordschlauch ziehst du nun über deinen Holzreif. Dann schmorst du die beiden Enden des Paracords mit einem Feuerzeug an und verbindest sie miteinander. Dadurch ist der Reif geschlossen und wird somit stabiler.

Jetzt ist der grundlegende Schritt getan und du kannst die Armbänder mit Federn und Schmucksteinen bekleben. Unter die Schmucksteine haben wir ein großes Konfetti in Metallicoptic geklebt (das hatten wir noch von der letzten Party übrig). Du kannst alternativ aber auch Metallicpapier nehmen und es zurechtschneiden.

Variante 2: Mit Farbe bemalen

Bei dieser Variante ist es wichtig zu wissen, dass die Holzreifen sich wieder aufbiegen, wenn sie zu feucht werden. In diesem Fall musst du sie wieder in ein Glas stecken und aushärten lassen, damit sie ihre runde Form behalten. Das ist eine etwas knifflige Angelegenheit, wenn die Farbe noch feucht ist. Ist aber notwendig, da die Reifen sonst ihre runde Form verlieren. Du könntest die Reifen auch mit Buntstiften oder Wachsmalstiften grundieren. So vermeidest du das Verformungsproblem.

Die fertig grundierten Reifen kannst du mit goldenen Tattoos verzieren. Da die Reifen dabei wieder feucht werden, müssen sie danach ggf. wieder in ein Glas zum Aushärten, um ihre Form zu behalten. Zum Schluss klebst du von innen eine Feder an den Reifen (mit doppelseitigem Klebeband) und fertig ist dein tipi-topi Indianerschmuck.

Du möchtest unsere kreativen Partyideen ganz bequem in deine Mailbox bekommen? Dann hüpf auf die Liste für unseren Juhubel-Letter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.