Partyfood: Tipps und Ideen für eine Indianerparty

Kindergeburtstage sind toll (vor allem für die Kids) aber auch viel Arbeit (vor allem für die Eltern). Deshalb versuchen wir uns aufs Wesentliche zu konzentrieren. Doch was ist das Wesentliche? Für uns sind es die Aktivitäten, die Stimmung und die Kinder.

Das Essen ist es auf jeden Fall nicht. Klar, soll es etwas Leckeres geben… und Süßes kommt natürlich immer gut an. Aber es muss kein 3-stöckiges Fondant-Kunstwerk sein. Wir bewundern solche Motivtorten sehr (weil wir so etwas niemals hinbekommen würden). Aber wir haben festgestellt, dass Kinder auch mit einfacheren Naschereien glücklich sind.

Und mal ehrlich… wer spricht noch Wochen nach einer Party vom wahnsinnig tollen Geburtstagskuchen? Es sind vor allem die Erlebnisse, die bleiben, oder? Was lernen wir Eltern daraus? Entspannt euch… weniger ist oft mehr 🙂

Tipp 1: Es muss nicht immer Kuchen sein

Unsere Kinder lieben Cupcakes, Cakepops und Donuts. Deine auch? Dann lass dich von unseren Beispielen inspirieren. Die passen farblich toll zum Indianermotto, gehen schnell und sind herrlich lecker.

Donuts mit Schokoglasur in unterschiedlichen Brauntönen sehen klasse aus
Oder ganz einfache Cakepops mit Schokoglasur und ein paar Streuseln

Du musst auch nicht alles selber machen. Gekaufte Donuts oder Cakepops sind auch ok, haben wir festgestellt. Denk dran: Deine Kinder werden nicht zuerst das Essen in Erinnerung haben, wenn sie an ihre Party zurückdenken 😉

Tipp 2: Einfache Rührkuchen pimpen

Für Kinder müssen es keine aufwändigen Kuchen oder Torten sein. Ein einfacher Rührkuchen mit Schokoglasur kommt bei den meisten sowieso besser an. Wenn du ein paar farblich passende Kerzen reinsteckst und das ganze mit ein paar Federn in Szene setzt, hast du *schwuppdiwupp* einen indianischen Kuchen gezaubert. Statt einer klassischen Tortenplatte sieht eine naturbelassene Baumscheibe klasse aus und passt wunderbar zum Indianermotto.

Rührkuchen mit Schokoglasur auf einem indianischen Federbett

Alternative: Wenn du es etwas aufwändiger magst, aber trotzdem deinen Aufwand überschaubar halten willst, kannst du deinen Rührkuchen in einer Springform backen. Dann überziehst du das Ganze mit einer Schokoglasur. Für die Deko kannst du Tipis aus Eishörnchen und Schokomikadostäben verwenden. Dann noch ein paar Tannenbäumchen aus dem Modellbau dazustellen (Achtung: nicht essbar!) und ein Lagerfeuer aus den Mikadostäben bauen – fertig! Wer mag, kann zwischen die Tipis eine Holzperlenkette mit dem Namen des Geburtstagskindes hängen.

Indianerkuchen mit Tipis am Lagerfeuer

Tipp 3: Schokoküsse gehen immer

Diese herrlich süßen, klebrigen Burschen sind für uns fast schon ein Muss bei jeder Kinderparty. Denn sie machen keine Arbeit und können mit wenigen Handgriffen für das Partymotto gepimpt werden.

Einkaufsliste für die Schokoindianer: Du bauchst ein paar Federn in Blau- und Grüntönen, Tonpapierstreifen, durchsichtiges Klebeband, essbare Augen und Lebensmittelkleber.

Im ersten Schritt misst du die Länge für die Tonpapierstreifen am Schokokuss ab und schneidest dir so viele Streifen zurecht, wie du Schokoindianer basteln möchtest. Dann klebst du jeden Tonpapierstreifen mit dem Klebeband zu einem Ring zusammen. Die Feder kannst du entweder direkt an dem Streifen festkleben oder du klemmst sie zum Schluss zwischen den Schokokuss und das Stirnband aus Tonpapier. Dann klebst du mit Lebensmittelkleber die essbaren Augen auf und fertig sind die kleinen Indianer. Yippi Yeah!!

Tipp 4: Gefärbtes Wasser statt Limonade oder Saft

Eigentlich ist Wasser für Kinder nicht besonders spannend. Das ändert sich allerdings, wenn du das Wasser mit Lebensmittelfarbe einfärbst. Du kannst das auch mit den Kindern gemeinsam machen. Das hat irgendwie etwas Magisches und kommt bei den kleinen Gästen richtig toll an.

zauber, zauber… und fertig ist die Indianerschorle

Wir hoffen, unsere Tipps gefallen dir. Wenn du eine andere tolle Snackidee für kleine Indianer hast, schreib uns in die Kommentare oder schick uns ein Bild an ideen@juhubelbox.de.

Du möchtest unsere kreativen Partyideen ganz bequem in deine Mailbox bekommen? Dann hüpf auf die Liste für unseren Juhubel-Letter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.