Dekotipps für deine Indianerparty

Wenn wir an Indianer denken, denken wir sofort an Tipis, Pferde und Federn. Und an Naturmaterialien: Äste und Holz. Klar darf es beim Federschmuck auch mal bunt sein. Wer es schlichter mag, so wie wir, konzentriert sich insgesamt auf Naturtöne (braun, beige) kombiniert mit Blau-Grün-Tönen.

In diesem Artikel zeigen wir dir ein paar hübsche Indianerdeko-Beispiele, die du schnell und einfach nachmachen kannst.

Der Partyraum: Luftballons & Wabenbälle

Wir haben uns für schlichte Ballons und Wabenbälle in blau-grün Tönen entschieden. Ein paar Ballons haben wir mit Gas gefüllt und an ein paar Stühle gebunden. Das gibt dem Tisch einen hübschen Rahmen und unsere Kids finden die Gasballons mega cool.

Toll sind auch Wabenbälle. Aufgrund ihrer geometrischen Struktur passen sie auch sehr gut zum Indianermotto. Nach der Party dürfen sie gerne ins Kinderzimmer umziehen, denn da sehen sie auch richtig toll aus. Oder du klappst sie wieder zusammen und bewahrst sie für die nächste Kinderparty auf. Die Farben passen auch richtig gut zu einer Weltraumparty.

Schlicht aber schön: Ballons und Wabenbälle in Blau- und Grüntönen

Falls ihr ein Tipi im Kinderzimmer habt, stellt es im Partyraum auf. Es sieht nicht nur stilecht aus. Du kannst es auch in die Indianerspiele einbauen: z.B. Tanz ums Tipi und wenn die Musik ausgeht, müssen alle so schnell wie möglich ins Tipi flüchten.

Der Partytisch: Pferde, Baumscheiben, Sukkulenten

Als erstes stellt sich die Frage nach der Tischdecke. Wir empfehlen auf jeden Fall einen Schutz für deinen Tisch. Denn wo gefeiert wird, da geht auch mal etwas daneben. Zum Indianermotto passt naturfarbenes Craftpapier toll. Überhaupt haben wir Craftpapier für uns als Tischdecke für Kinderpartys entdeckt. Denn es schützt nicht nur deinen Tisch. Es ist auch ein prima Untergrund für Kreativaktionen. Du kannst das Craftpapier passend zum Motto bemalen oder das als Aktion in die Party einbauen.

So könnte die Deko für deine Indianerparty aussehen

Dekoriert haben wir unseren Indianertisch mit Schleichpferden der Kids (perfekt, da wir die eh schon hatten), Sukkulenten, Baumscheiben mit Rinde, Federn in Blau- und Grüntönen und natürlich Konfetti (weil das für uns zu jeder Party dazu gehört).

Wir hatten zufälligerweise farblich passende Teller in türkis. Alternativ kannst du auch Teller in Naturtönen oder Bambusteller nehmen.

Kleine Bastelideen mit Holzperlen, Tipis, und Federn

Unser Tipp: Namensschilder

Kennst du diese Diskussionen wer wo sitzt? Wenn du die Wahrscheinlichkeit für diese atmosphärischen Störungen reduzieren willst (versprechen können wir hier nix – Kinder sind bekanntlich unberechenbar ;-)), probiere es doch mal mit einer vorab festgelegten Tischordnung. Die Vergabe der Plätze besprichst du am besten vor der Party mit dem Geburtstagskind.

Jetzt ist klar, wer hier sitzen soll… der Max!

Für unsere Indianerparty haben wir kleine Ponys als Halter für die Namenskärtchen oder in unserem Fall Namens-Sättel benutzt. Die sehen goldig aus und der Vorbereitungsaufwand ist minimal. Das Beste: Für diese Bastelidee musst du wirklich keine Bastelikone sein 😉

Wenn du weitere Ideen zum Thema Indianerdeko hast, schreib uns gerne in die Kommentare oder schick uns ein Bild an ideen@juhubelbox.de. Wir freuen uns sehr über deine Ideen.

Du möchtest unsere kreativen Partyideen ganz bequem in deine Mailbox bekommen? Dann hüpf auf die Liste für unseren Juhubel-Letter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.